Handeln, bevor die Karriere vergeigt ist

Musiker sind wie Spitzensportler. Sie stehen unter einem enormen Leistungsdruck und verlangen mit ihren starren Haltungen viel vom Körper ab. Der Cellist klagt über Beschwerden in der Wirbelsäule. Ein Posaunist hat Schmerzen im Kiefergelenk. Ein Violinist leidet mit seiner Halswirbelsäule. Obwohl die Berufsmusiker aus arbeitsmedizinischer Sicht einer Hochrisikogruppe angehören, haben sich bisher nur wenige Ärzte und Physiotherapeuten mit ihrem Leiden beschäftigt. Bei mir verschaffen sich die Musiker Gehör.

 

Zwar gebe ich in der Gesundheits-Werkstatt den Ton an, aber aus gutem Grund: Ich entscheide über die besonderen Formen der Diagnostik und Behandlung, die sich nach den spezifischen körperlichen Belastungen beim Musizieren richten. Mit dem Ziel, Fehlfunktionen zu identifizieren, die Schmerzen zu beseitigen und den Musiker im Berufsalltag präventiv zu unterstützen. Damit die Konzerte wieder erfreuen statt belasten.